• Grafik
  • Grafik
Güstrower Klinkerbau @ guestrower-klinkerbau.de

Ihr Partner für Klinker, Klinkerfassaden, Klinkerbauten, Klinkersteine und Verblendklinker


Informationen rund um den Klinker


Was sind Klinker?

Grafik Klinker Wenn ein Ziegelstein unter sehr hohen Temperaturen gebrannt wird, schließen sich im sogenannten Sinterprozess die Poren des Ziegelsteines, so dass ein Klinker entsteht. Man spricht auch umgangssprachlich von Keramik-Klinker, Verblender, Handformverblender, Handstrichziegel oder Backstein, wobei es sich um verschiedene Arten von Vormauerziegeln handelt, deren Gemeinsamkeit jedoch darin besteht, dass es sich jeweils um aus reinem Ton gebrannte Naturprodukte handelt, denen weder Kalk, Zement oder Bindemittel beigefügt wurden. Und so bestehen Klinker aus Schamotte oder Feldspäten oder aus weißbrennenden bzw. rotbrennenden Tonen. Damit Ton sintert, ist eine Brenntemperatur von mehr als 1.200°C erforderlich. Der Name Klinker wurde von dem zu hörenden hellen Klang beim Zusammenschlagen zweier Klinker abgeleitet.


Grafik Klinker Bei der Herstellung von Klinker lassen sich mit verschiedenen Ton-Mischungen und durch die jeweiligen Verfahrenstechniken, Press- und Brennvorgänge die unterschiedlichsten Farbnuancen, Formen und Strukturen erzielen. So entstehen beispielsweise Grüntöne, wenn Klinker mit Torf gebrannt wird. Weiße Keramik-Klinker entstehen in der Sinterung bei 1.280°C verschlossenen Oberflächen. Mehr als 300 Farben, Formen und Strukturen sind bekannt. Genormt sind die Formate der Klinkersteine nach DIN 1053 für die Bemessung von Mauerwerk. Klinker haben aufgrund ihrer Oberflächendichte den Vorteil, dass sie so gut wie kein Wasser und kaum Schmutz aufnehmen, besonders widerstandsfähig und unempfindlich gegenüber Umwelt- und Witterungseinflüssen sowie auch frostbeständig sind. Insofern eignen sich Klinker in besonderer Weise für Fassaden.


Welche Vorteile bestehen im Klinkerbau?

Grafik Klinker Bereits die alten ägyptischen und römischen Baumeister wussten die Vorzüge, die formschöne Optik sowie die vielfältigen Qualitäten und Vorteile einer Klinkerfassade beim Errichten ihrer Wohnhäuser und Kulturstätten zu schätzen. Klinker ist langlebig, farbbeständig, gewährleistet einen optimalen Schutz gegen alle Umwelt- und Witterungseinflüsse, benötigt keinen Pflegeaufwand und bietet über viele Jahrzehnte, wenn nicht sogar über Jahrhunderte den Anblick von Schönheit, Ausdruckskraft und brillianten Farben. Nicht zu vergessen ist, dass eine Klinkerfassade den Anforderungen an ökologisches Bauen gerecht wird, da hier ein Naturprodukt zum Einsatz gelangt. Die guten Dämm- und Schallschutzwerte von Klinker sorgen überdies für eine deutliche Lärmreduzierung und ebenso für einen geringeren Energieverbrauch. Aufgrund der Vielfalt an Farbnuancen, Formen und Strukturen ergeben sich im Klinkerbau zahlreiche individuelle Gestaltungsmöglichkeiten einer Fassade.


Grafik Klinker Im Klinkerbau lassen sich große Flächen recht kunstvoll im Mauerwerksverband gestalten, Backsteine als Vormauerziegel, Sparverblender und Riemchen in den verschiedensten Farben und Strukturen einsetzen, vielfältige Formelemente aufmauern (z.B. im Backsteinexpressionismus) und mit Materialien wie Glas, Edelstahlelementen und Fertigteilen sowie weiteren Gestaltungselementen kombinieren. Ebenso lassen sich durch den gezielten Einsatz unterschiedlicher Klinker optische Effekte an Gebäuden erreichen, denn dunkle Steine können optisch die Höhe eines Gebäudes reduzieren, während helle Klinker einen entgegengesetzten Effekt erzielen. Eine Klinkerfassade ist der Putzfassade in vielerlei Hinsicht überlegen. Während eine Fassade aus Putz regelmäßig gestrichen werden muss und einer stetigen Pflege bedarf, so benötigt eine Klinkerfassade keine weitere Wartungspflege, was auf lange Sicht gesehen Kosten, Materialien und Aufwand spart.


Auf unserer Seite Referenzobjekte können Sie einige der zahlreichen Möglichkeiten der Fassadengestaltung mit Klinker, die von der Güstrower Klinkerbau GmbH & Co. KG realisiert wurden, in einer Bildergalerie sehen.